Reiseziele
Thailand Gastronomy AccorHotels Street Food Thailand Gastronomy AccorHotels Street Food

Thailand : Eine Küche, die in die ganze Welt ausstrahlt

Thailand ist ein Land mit hervorragendem gastronomischen Ruf. Die thailändische Küche gilt als die raffinierteste Küche Südostasiens und hat die Welt mit ihren subtilen Aromen und typischen Speisen erobert.
Koh hai cha-roen ar-harn! (Guten Appetit)
               Das Land des Lächelns hat es verstanden, die kulinarischen Einflüsse seiner Nachbarn Myanmar, Laos und China in sein kulinarisches Erbe einfließen zu lassen und Erzeugnisse aus fernen Ländern einzuführen  – vor allem Chilis, die einst von portugiesischen Seefahrern aus Lateinamerika mitgebracht wurden. 
Durch diese Weltoffenheit in Kombination mit überliefertem Know-how konnte das Land sich eine einzigartige kulinarische Tradition schmieden.

Von der Straßenküche bis hin zur königlichen Küche – eine einzigartige Geschmackspalette.

Thailand ist ein echtes Paradies für Gastronomen, das sich vor allem auf ultra-frische Erzeugnisse in unendlichen Kombinationen stützt. Aromatische Kräuter wie Zitronengras, Basilikum und Koriander nehmen eine Vorrangstellung ein, ergänzt von Gewürzen und Kokosmilch zum Verfeinern von Suppen, Schalentieren und Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichten, die auf der Straße ebenso wie in hochklassigen Restaurants gegessen werden. Fans von glutenfreien Speisen und Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten: Beilagen aus Weizen sind im Land des Reis selten, und die buddhistische Kultur bedeutet, dass vegetarische Optionen mit Tofu gang und gäbe sind.

Speisen werden oft auf der Straße serviert, wo man zum Beispiel heiße Krapfen mit Sojamilch zum Frühstück, Grillhähnchenspieße und kühle Getränke wie Nam Gek Huay, einen Chrysanthemenblütensaft im Plastikbeutel mit Strohhalm, angeboten bekommt. 

Ein paar typische Gerichte, die man überall im Land antrifft? 
Tom Yam Kung, eine als Nationalgericht des Landes geltende, sehr würzige Suppe mit Krabben. Ebenso allgegenwärtig ist das berühmte Gericht Pad Thaï, gebratene Reisnudeln mit Krabben oder Huhn, Gemüse und Erdnüssen, das allerdings erst in den 1950er Jahren erfunden wurde. 
Currygerichte sind untrennbar mit der thailändischen Küche verbunden. Es gibt sie in allen Farben des Regenbogens - grün, gelb, rot, je nach verwendeter Mischung – und in unterschiedlichen Zubereitungsformen mit Fleisch, Fisch oder Gemüse. 
Auch Salate werden überall angeboten: Laab wird alle entzücken, die gern scharf essen. Dieser sehr würzige Hackfleischsalat bildet das Gegenstück zum Papayasalat. Schlemmer, die Süßes mögen, werden sich für Khanom Tuay begeistern, ein Kokosnussdessert, oder auch für Khao Nao Mamuang, eine Mischung aus Reis, Kokosmilch und frischer Mango. 

Dies sind nur ein paar Namen, die aus einer einzigartigen Palette ausgewählt wurden, und deren Höhepunkt die königliche Küche, A-harn Chao Wang, bildet, die offiziell als Kunst eingestuft wurde. In der konstitutionellen Monarchie Thailands verkörpert sie eine Küche, deren begehrte Rezepte geheim gehalten, von Generation zu Generation weitergegeben und in der Visaman Housework School verwahrt werden, die gänzlich diesen Rezepten gewidmet ist. 
Trotz der Geheimhaltung ist es möglich, in bestimmten Restaurants, besonders in Bangkok, von diesen Köstlichkeiten zu kosten.
Thailand Gastronomy AccorHotels Tom Yum Soup
Tradition und Modernität, Luxus und Simplizität

Die Kombination aus Tradition und Modernität wird von einer neuen Generation thailändischer Köche dynamisiert, die sich durch beliebte Kochsendungen im Fernsehen großer Beliebtheit erfreuen und diesem Beruf, der in Thailand nicht immer angemessen geschätzt wird, hohes Ansehen verleihen. 

Diese gut ausgebildeten Köche, die häufig in großen Hotels in Thailand oder im Ausland gelernt und gearbeitet haben, werden den Ansprüchen eines trendigen lokalen und internationalen Kundenstamms gerecht, der sich für Fusionsküche und multikulturelle Experimente interessiert.

Dies sind die Köche, denen AccorHotels im ganzen Land vertraut, um Gäste in die ganze Tiefe und Vielfalt der thailändischen Küche einzuführen und ihnen ihre erstaunliche Fähigkeit nahezubringen, vielerlei Einflüsse miteinander verschmelzen zu lassen. 
Von Chang Mai im Norden des Landes, wo das Rabing Cha auf einem Reis-Dachboden eine moderne thailändische Küche präsentiert, bis hin zum Breeze Beach Restaurant & Pool B hoch über dem Golf von Thailand in Pattaya, wo man in herrlicher Umgebung eine leichte Mahlzeit am Pool genießen und exotische Cocktails probieren kann. Hier kann jeder seinen Aufenthalt nach eigenen Wünschen gestalten.

Städteliebhaber werden in Bangkok ihr Königreich finden. 
Mit ihrer legendären Straßenküche (hier soll es tatsächlich 400.000 mobile Verkaufsstände geben!) und ihren erstklassigen Restaurants hat diese Stadt zu Recht den Titel der kulinarischen Metropole Asiens gewonnen.
 
AccorHotels bietet hier eine große Auswahl an internationaler Küche: Marktfrische Küche im Red Oven, Sushis im YTSB, französische Pâtisserie im Gourmet, Meeresfrüchte auf der einzigen Dachterrasse Asiens im Vertigo… und zur Entspannung bei einem Glas Wein locken die Scarlett Wine Bar, ein neues In-Lokal, von dem aus man die Stadt vom 37. Stockwerk des Pullman Bangkok Hotel bewundern kann, oder der Wine Pub im Pullman Bangkok King Power, um bei einem örtlich gebrauten Bier einem Konzert zu lauschen.
Sie suchen nach Inspiration? Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen für AccorHotels-Restaurants in Thailand verführen

Unsere teilnehmenden Restaurants

Unsere verwandten Artikel